Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Nutzung der Dienste der „Esoterik Line Sonne Mond und Sterne“

Herr Klement Fürleger, Von-Schöpf-Weg 11, 82140 Olching, „Esoterik Line Sonne Mond und Sterne“ (nachfolgend „Anbieter“) betreibt unter www.kartenlegen-sandra.de und www.esoterikline-kartenlegen.de Internet-Plattformen (nachfolgend: „Portal“) mit esoterischen Inhalten sowie Kontaktmöglichkeiten für telefonische Beratungen. Die Nutzer des Portals (nachfolgend: Kunden) können auf dem Portal verfügbare Inhalte abrufen und die weiteren, auf dem Portal jeweils aktuell zur Verfügung stehenden unentgeltlichen sowie entgeltlichen Dienste im Rahmen der jeweiligen Verfügbarkeit nutzen.

§ 1 Geltungsbereich
(1) Diese AGB regeln die Zurverfügungstellung der Dienste durch den Anbieter und die Nutzung dieser Dienste durch den Kunden.
(2) Die Dienstleistungen des Anbieters werden ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen („AGB“) erbracht, soweit zwischen dem Kunden und dem Anbieter nichts anderes vereinbart und der Kunde auf diese AGB vor Vertragsschluss hingewiesen wurde.
(3) Bei der Bestellung eines Guthabens wird dem Kunden ein Exemplar dieser AGB per E-Mail übermittelt. Darüber hinaus können die AGB jederzeit auf www.kartenlegen-sandra.de oder www.esoterikline-kartenlegen.de abgerufen, gespeichert und/oder ausgedruckt werden.

§ 2 Vertragsschluss
(1) Das Vertragsverhältnis mit dem Anbieter kommt bezüglich der telefonischen Beratungsdienste über den Auftragsdienst 11815 zustande, sobald eine Verbindung mit der „Esoterik Line Sonne Mond und Sterne“ hergestellt ist.
(2) Bei der Wahl einer Direktnummer des Beraters über die jeweilige 0900 Service-Nummer des Beraters kommt das Vertragsverhältnis mit dem Anbieter zustande, wenn die direkte Verbindung zwischen dem Kunden und dem Berater hergestellt ist. Erfolgt die Vermittlung über eine 0900 Service-Nummer zur „Esoterik Line Sonne Mond und Sterne“, kommt das Vertragsverhältnis mit dem Anbieter zustande, wenn die Verbindung zur „Esoterik Line Sonne Mond und Sterne“ hergestellt ist.
(3) Der Kunde hat außerdem die Möglichkeit, online ein Guthabenkonto aufzuladen. Der Kunde bestellt das von ihm gewünschte Guthabenkonto auf dem Portal durch wahrheitsgemäßes Ausfüllen und Absenden des Bestellformulars. Durch das Aktivieren des Feldes „Datenschutz, AGB & Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiert …“ erklärt der Kunde, dass er die Vertragsbedingungen, die Datenschutzbedingungen und die Widerrufsbelehrung gelesen hat und mit ihnen einverstanden ist. Vertragsbedingungen, Widerrufsbelehrung und Datenschutzbedingungen sollten daher durch den Kunden sorgfältig gelesen werden, bevor er diese akzeptiert. Der Kunde erhält anschließend eine automatisch generierte Email mit dem Bestell-Link. Mit der Betätigung des Buttons „Spar-Paket kostenpflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Buchung eines Gesprächsguthabens in Höhe des jeweils ausgewählten Betrags ab. Der Anbieter nimmt dieses Angebot nach Zahlungseingang durch Zusendung des Aktivierungscodes an.

§ 3 Vertragsgegenstand
Der Anbieter bietet Kunden über das Portal die Möglichkeit, Kontakt zu Beratern herzustellen und kostenpflichtige Beratungsleistungen mit spirituellem Inhalt oder im Bereich der allgemeinen Lebensberatung in Anspruch zu nehmen.
Die von den Beratern erstellten und erteilten Auskünfte und Inhalte werden ohne Einfluss des Anbieters erbracht. Dem Kunden ist bewusst und er erkennt an, dass die Leistungen des Anbieters und der Berater nicht Ersatz für eine Therapie oder Diagnose sein können. Jeder Kunde handelt insofern auf eigene Verantwortung.
Soweit der Berater nicht einer Berufsgruppe angehört, die medizinische, rechtliche und steuerliche Beratung anbieten darf, ist es ihm untersagt, entsprechende Informationen zu erteilen.

§ 4 Leistungen des Anbieters
(1) Der Anbieter stellt dem Kunden auf dem Portal unterschiedliche Informations- und sonstige Dienste zur Nutzung zur Verfügung. Solche Dienste können z.B. das Verfügbarmachen von Daten, Beiträgen, Bild- und Tondokumenten der Berater, Informationen zu spirituellen und esoterischen Lehren und sonstigen Inhalten (nachfolgend zusammenfassend „Inhalte“ genannt) sowie die Vermittlung von Kontakten zu den Beratern in technischer Hinsicht über die gewählte Art der Telefonverbindung sein. Inhalt und Umfang der Dienste bestimmen sich nach den jeweils aktuell auf dem Portal verfügbaren Funktionalitäten.
Auf dem Portal stehen dem Kunden sowohl unentgeltliche als auch kostenpflichtige Dienste zur Verfügung. Kostenpflichtige Dienste sind jeweils als solche gekennzeichnet. Regelungen zu deren Inanspruchnahme finden Sie in § 6.
(2) Der Anbieter übernimmt bzgl. der Verfügbarkeit der Berater keinerlei Gewährleistung.
(3) Der Anbieter bemüht sich um eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzbarkeit seiner Dienste. Jedoch können durch Wartungsarbeiten oder technische Störungen (wie z.B. Unterbrechung der Stromversorgung, Hardware- und Softwarefehler, technische Probleme in den Datenleitungen) zeitweilige Beschränkungen oder Unterbrechungen auftreten. Ein Anspruch auf die Nutzung der auf dem Portal verfügbaren Dienste besteht nur im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten beim Anbieter.

§ 5 Nutzungsregeln und Pflichten des Kunden
(1) Die Nutzung der Dienste des Anbieters ist nur volljährigen, unbeschränkt geschäftsfähigen Personen gestattet. Die vom Anbieter benötigten Daten müssen von dem Kunden vollständig und korrekt angegeben werden. Der Kunde ist verantwortlich für die Richtigkeit der hinterlegten Daten und für die Information des Anbieters bei etwaigen Änderungen.
(2) Der Kunde ist dafür verantwortlich, seine Loginmechanismen streng vertraulich zu behandeln und gegen Kenntnisnahme von Dritten zu schützen. Ebenso ist der Kunde dafür verantwortlich, dass der generierte Code nur ihm, bzw. einer beschenkten Person bekannt ist und nicht missbraucht wird. Steht zu befürchten, dass unbefugte Dritte von den Zugangsdaten des Kunden Kenntnis erlangt haben oder erlangen werden, ist der Anbieter unverzüglich schriftlich zu informieren. Jeder Kunde haftet grundsätzlich für jedwede Nutzung und/oder sonstige Aktivität, die unter seinen Zugangsdaten ausgeführt wird, nach den gesetzlichen Bestimmungen.
(3) Der Kunde verpflichtet sich, die angebotenen Dienste nicht zu missbräuchlichen Zwecken zu nutzen. Missbräuchlich ist insbesondere die Nutzung der Dienste, soweit eine unzumutbare oder übermäßige Belastung des Portals erfolgen könnte oder die Verfügbarkeit der Dienste für andere Kunden nachteilig beeinflusst wird. Missbräuchlich ist ferner eine Nutzung, welche die Integrität und die Leistungsfähigkeit der Dienste bzw. des Netzwerkes oder von Teilen der Dienste bzw. des Netzwerkes und seiner Einwahlpunkte über das vertraglich vereinbarte Maß belasten oder zu Schänden an Telekommunikationsanlagen oder sonstigen technischen Einrichtungen führen kann.
(4) Missbräuchlich ist auch die Nutzung der Dienste zur Verbreitung oder Veröffentlichung von Daten, die Rechte Dritter verletzen oder beeinträchtigen können, der Bedrohung oder Verunsicherung Dritter dienen, deren Inhalt jugendgefährdend, rechts- oder linksextremistisch, beleidigend, pornographisch, Gewalt verherrlichend oder sonst anstößig ist oder gegen sonstiges geltendes Recht verstößt.
(5) Der Kunde hat die einschlägigen Vorschriften zum Datenschutz und des Schutzes der Privatsphäre Dritter zu beachten. Dabei hat er es ebenso zu unterlassen, sich Zugang zu fremden Computersystemen zu verschaffen, oder Handlungen vorzunehmen, die zur Vorbereitung dienen, sich Zugang zu einem fremden Computersystem zu verschaffen. Insbesondere ist es dem Kunden nicht gestattet, über das Portal Viren, Trojanische Pferde oder sonstige schädigende Daten und/oder Inhalte zu verbreiten.

§ 6 Inanspruchnahme kostenpflichtiger Dienste
(1) Der Anbieter bietet auf dem Portal sowohl unentgeltliche als auch kostenpflichtige Dienste an. Für die kostenpflichtigen Dienste gelten die jeweils auf den Seiten des Portals ausgewiesenen Verbindungsentgelte. Das Verbindungsentgelt wird zu Beginn jedes Telefonats angesagt.
(2) Sämtliche angegebenen Entgelte verstehen sich einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.
(3) Bei telefonischer Beratung über den Auftragsdienst 11815 oder über 0900 Service-Nummern erfolgt die Abrechnung direkt über die Telefonrechnung des Kunden.
(4) Bei der Nutzung eines Guthabenkontos wird das Guthaben nach Zahlungseingang freigeschaltet und kann dann durch den Kunden durch die Inanspruchnahme der kostenpflichtigen Beratungsleistungen eingelöst werden.
(5) Die Guthaben sind mit einem einmaligen Code versehen, der zum Einlösen des Guthabens benötigt wird. Der Kunde ist für die Geheimhaltung dieses Codes verantwortlich. § 5 (2) dieser AGB gilt entsprechend.

§ 7 Widerrufsrecht
Verbraucher sind berechtigt, Ihre Vertragserklärung nach Maßgabe der besonderen Widerrufsbelehrung, die ihnen im Rahmen der Bestellung auf der Website mitgeteilt wird, zu widerrufen. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Hinsichtlich der Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Widerrufsrechts wird auf die Widerrufsbelehrung verwiesen.

§ 8 Haftung
(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
(5) Der Anbieter schuldet die branchenübliche Sorgfalt. Bei der Feststellung, ob den Anbieter ein Verschulden trifft, ist zu berücksichtigen, dass nach dem jetzigen Stand der Technik die Datenkommunikation über das Internet und das Telefonnetz nicht fehlerfrei und jederzeit verfügbar gewährleistet werden kann. Der Anbieter haftet daher nicht für die jederzeitige Verfügbarkeit des Portals oder der Beratungsleistungen. Ferner haftet der Anbieter nicht für die Inhalte der Beratungsleistungen, insbesondere nicht für deren Geeignetheit für einen bestimmten Zweck.

§ 9 Datenschutz
(1) Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden und beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.
(2) Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website des Anbieters jederzeit über den Link „Datenschutz“ in druckbarer Form abrufbar ist.

§ 10 Schlussbestimmungen
(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung, soweit dies gesetzlich zulässig ist.
(2) Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.
(3) Soweit der Kunde nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt, ist der Geschäftssitz des Anbieters Gerichtsstand. Dies gilt auch, falls Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Kunden im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt.

Wir suchen zuverlässige Mitarbeiter zur Unterstützung unseres Teams!

Bitte füllen Sie unser Bewerbungsformular links unter Mitarbeiter gesucht aus.

Video

Hellseherin Sandra hat in RTL Explosiv das Supertalent 2010 als einzige richtig Vorausgesagt. Zum Video

Video

Hellseherin Sandra hat in RTL Explosiv wieder den richtigen Superstar 2011 Pietro Lombardi Vorausgesagt